Gicht (Gichtarthritis, Urikopathie, Podagra) ist eine mit der Störung des Harnsäurestoffwechsels im Organismus zusammenhängende Krankheit. Ein Übermaß an Harnsäure und ihren Salzen (Uraten) gelangt in das Blutgefäßsystem und kann sich in der Haut, in dem Knorpelgewebe und in den Gelenken ablagern. Dies führt zur Entstehung von Gicht und der Bildung von Nierensteinen. Meistens verwendet man in der Behandlung pharmakologische Präparate, die die Ausscheidung (Entfernung) der Harnsäure aus dem Körper verursachen oder das Tempo der Bildung von Uraten verlangsamen.

In den ersten zehn Jahren des 20. Jahrhunderts gewann die Methode zur Beschleunigung der Ausscheidung der Harnsäure aus dem Körper, die auf Auswirkung auf den Nierenbereich durch vibroakustische Stimulation beruht an Beliebtheit. Die Mikrovibrationstherapie ist eine einfache Maßnahme – Wirkung von akustischen Mikrovibrationen mit Tonfrequenz durch das Anlegen von Vibrationen erzeugenden Geräten an den Körper.  Schallmikrovibrationen  sind für den Körper natürlich und haben einen wohltuenden Einfluss auf die Funktionen der Organe und Systeme. Es ist eine Art Minimassage, die auf Zellebene ausgeführt wird.

Die Wirkung der vibroakustische Stimulation auf den Nierenbereich ermöglicht die Verbesserung ihrer Funktion. Zahlreiche klinische Untersuchungen haben bewiesen, dass die vibroakustische Stimulation im Nierenbereich den Prozess der Ausscheidung der Harnsäure durch die Nieren beschleunigt. Vorteil dieser Methode ist die Möglichkeit, regelmäßige Eingriffe zu Hause durch den Benutzer selbst durchführen zu lassen.

Behandlungsschema der Gicht mit Fonovit

Bereich der Einwirkung Modus pro Tag Dauer zu Beginn Verlängerung der Behandlung Dauer am Ende
Nierenbereich 2 2-3 3 min + 3 Min. pro Tag 30-40 Min.
Bereich des Gelenkes 2 2-3 10 min + 2 Min. pro Tag 20-30 Min.